So optimierst du dein LinkedIn-Profil [6 Impulse]

Mit mehr als 600 Millionen Usern ist LinkedIn aus der Social Media Landschaft nicht mehr wegzudenken. LinkedIn ist auch eine der Plattformen, auf der ich am aktivsten bin und viele meiner B2B-Kunden strategisch im Auf- und Ausbau ihrer Marke begleite.

In diesem Artikel möchte ich dir 6 Impulse mit auf den Weg geben, wie du dein LinkedIn-Profil optimieren kannst. Neben der Unternehmensseite ist dein Profil meist der erste und direkteste Kontaktpunkt zu potentiellen wie bestehenden Kunden auf LinkedIn. Umso wichtiger ist es dieses kontinuierlich zu optimieren.

Sichere dir deine persönliche Profil-URL

Wir alle kennen sie: Die URLs mit Zahlen und Sonderzeichen, die sich kein Mensch merken kann. Darüber hinaus wirken diese URLs alles andere als professionell. Auf LinkedIn kannst du die URL deines persönlichen Profils anpassen. Wirkt professioneller und macht sich auch beim Teilen besser, insofern du keinen Shortener nutzt.

Hier kannst du deine persönliche Profil-URL anpassen:

Screenshot: LinkedIn.com

Anschließend kannst du die URL anpassen:

Screenshot: LinkedIn.com

Ich empfehle logischerweise deinen Namen als URL aufzusetzen. Möglich wäre auch eine Kurzform deines Namens.

Setze dein Profil in einer weiteren Sprache auf

Ein fantastisches Features, welches dir LinkedIn hier bietet. Du kannst in wenigen Klicks dein LinkedIn-Profil in einer weiteren Sprache aufsetzen. Mehrere Sprachen sind auch möglich.

Das bedeutet, dass Personen, die beispielsweise in ihren LinkedIn-Einstellungen als Sprache Englisch ausgewählt haben, dann dein “englisches” Profil angezeigt bekommen.

Hier kannst du weitere Sprachen für dein Profil aufsetzen:

Screenshot: LinkedIn.com

Anschließend kannst du die jeweilige Sprache auswählen, die hinzufügen kannst:

Screenshot: LinkedIn.com

Mit diesem Feature kannst du dein Profil für internationale Kontakte optimieren. Nachdem du eine weitere Sprache hinzugefügt hast, kannst du ausgewählte Elemente deines Profils übersetzen. Diese werden dann in der jeweiligen Sprache der Einstellungen des Besuchers deines Profils angezeigt. Ein tolles Features!

Optimiere deine Profil-Zusammenfassung

Neben deinem Profil-Slogan spielt die Profil-Zusammenfassung eine besondere Rolle in der Präsentation deines Profils. Nutze diesen Kontaktpunkt mit einem Besucher deines Profiles.

In der Profil-Zusammenfassung solltest du nicht stupide deinen Lebenslauf “abladen”, sondern eine Person, die dein LinkedIn-Profil besucht und vor der Frage steht: “Warum sollte ich mich mit dir verknüpfen?”, abholen und informieren, warum eine Verknüpfung sinnvoll sein kann. So erhöhst du langfristig auch die Relevanz deines Netzwerkes.

Anpassen kannst du die Profil-Zusammenfassung hier:

Screenshot: LinkedIn.com

Anschließend öffnet sich ein Popup. Hier findest du die Zusammenfassung, die du dann bearbeiten kannst:

Screenshot: LinkedIn.com

Ich empfehle dir, die Profil-Zusammenfassung in folgendem Format aufzusetzen:

  1. Willkommen auf meinem Profil: Kurze Einleitung
  2. Wer bin ich: Kurzbiografie
  3. Das erwartet dich hier: Was teilst du auf LinkedIn
  4. Dein Mehrwert: Was bringt es dir, wenn wir uns miteinander verknüpfen
  5. Weitere Links zur Website und anderen Social Media Profilen

Gestalte ein informatives LinkedIn Backround-Foto

Auch das Backround-Foto ist einer der ersten Kontaktpunkte mit einem potentiellen, neuen Kontakt. Nutze diese Chance direkt einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen.

Anpassen kannst du das Backround-Foto hier:

Screenshot: LinkedIn.com

Ich habe ein Foto meiner Live-Show gewählt. Hier sieht man direkt den Zusammenhang zu Social Media und das ich eben solche Live-Shows mache. So weiß man mit nur einem Blick, welchem Thema ich mich widme.

Die Maße, die LinkedIn hier empfiehlt liegen bei 1.584 x 396 Pixel. Achte jedoch auch darauf, dass die Darstellung auf mobilen Endgeräten anders ist und dein Profilfoto einen Großteil des Backround-Fotos überdeckt.

Ein Tool wie Canva kann dich bei der Erstellung und dem Design eines Backround-Fotos unterstützen.

Füge Mediendateien deinem Profil hinzu

Das ist in Wahrheit ein Feature, welches nur von wenigen Usern genutzt wird. Zumindest bei jenen, mit denen ich auf LinkedIn verknüpft bin. Schade, denn es bietet so viele Möglichkeiten seine eigenen Kenntnisse, Fähigkeiten und auch Erfolge zu präsentieren.

Hinzufügen kannst du Mediendateien hier:

Screenshot: LinkedIn.com

Ich habe in meinem Profil ein Link zu einem YouTube-Trailer meiner MEHR ALS NUR EIN LIKE! Live-Show eingefügt.

Das sieht dann so aus:

Screenshot: LinkedIn.com

Dieses YouTube-Video öffnet sich per Klick dann in einem Popup. LinkedIn verlässt man dabei nicht. Ein super Feature, um noch mehr Informationen den Profil-Besuchern zur Verfügung zu stellen.

Hier sind ein paar Ideen meinerseits, was du hier integrieren könntest:

  • Eine Präsentation zu deinen Leistungen / dem Leistungsportfolio deines Unternehmens
  • Ein kurzes Willkommens-Video, um potentielle Kontakte willkommen zu heißen und einen Ausblick zu geben, was sie als Kontakt auf LinkedIn erwartet
  • Informative Fotos, die einen Einblick in deine tägliche Arbeit gewähren

Integriere den “Folgen”-Button in dein Profil

Dieses Feature kennen nur sehr wenige. Aus diesem Grund siehst du es auch nur selten aktiviert. Achte in Zukunft mal darauf, welchen primären Button du auf Profilen vorfindest, die du besuchst.

Meist wird dieser blaue “Vernetzen”-Button angezeigt:

Screenshot: LinkedIn.com

Diesen Button kannst du jedoch auch in ein “Folgen”-Button ändern.

Der Vorteil: Profilbesucher können deinem Profil folgen, ohne das du dich direkt mit diesen vernetzen musst. So kannst du noch selektiver in der Auswahl von neuen, relevanten Kontakten sein und dennoch sicherstellen, dass Interessierte deinem Profil folgen können.

Dazu musst in die Einstellungen gehen und dann unter dem folgenden Einstellungspunkt:

Screenshot: LinkedIn.com

Die folgende Einstellung aktivieren:

Screenshot: LinkedIn.com

In meinem Profil habe ich den “Folgen”-Button ebenfalls aktiviert und erfreue mich täglich neuen Followern. Ein tolles, aber verstecktes Feature.

Das waren 6 Impulse, die dich bei der Optimierung deines LinkedIn-Profiles unterstützen sollen. Ich wünsche dir viel Erfolg in der Umsetzung. Und denke immer daran, auch auf LinkedIn gilt:

Markenvertrauen entsteht durch Mehrwert, nicht durch ein neues Logo.

Lucas Hoffmann

Dein Profil kann noch so durchoptimiert sein. Wenn deine Inhalte keinen Mehrwert stiften, für deine Kontakte nicht relevant sind und du nicht kontinuierlich optimierst, wirst du weder dein Profil, noch deine Marke erfolgreich auf LinkedIn positionieren und vermarkten können.

Danke für dein Vertrauen in meine Arbeit.


SOCIAL MEDIA MARKETING IST KEIN HOBBY!

… und genau aus diesem Grund sende ich dir jeden Montag die neuesten Statistiken, Tools und meine effektivsten Strategien. Von meinem Schreibtisch direkt in dein Postfach. Jetzt anmelden!

4 Kommentare

  1. Kathleen

    Hallo Lucas, danke für diesen tollen Input. Allerdings beziehst du dich dabei “nur” auf private Profile und nicht auf Unternehmensseiten oder täusche ich mich da? Ich suche vergebens Mediendateien zu unserem Unternehmensprofil hinzu zu fügen.

  2. Pingback: So erstellst und vermarktest du deinen Podcast - LucasHoffmann.Blog

  3. Pingback: LinkedIn: So etablierst du ein relevantes Netzwerk - LucasHoffmann.Blog

Schreibe eine Antwort